Dermaroller Micro-Needling

 

Die Dermaroller®-Therapie ((CIT) oder Perkutane-Collagen-Therapie, PCI)ist eines der erfolgreichsten minimal invasiven Behandlungskonzepte zur Verbesserung des Hautbildes.

Collagen-Induktions-Therapie hat sich als eine quasi nebenwirkungsfreie Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur erwiesen
Die Methode des Micro-Needlings ist seit einigen Jahren als ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, Verbesserung des Hautbildes und in der Narbentherapie etabliert.

 

Wie wirkt Micro-Needling mit dem Dermaroller?

 

Durch das kurzzeitige Eindringen der feinen Nadeln in die oberste Hautschicht, entstehen Microverletzungen der Haut. Dadurch entsteht ein „Selbstheilungsprozess der Haut“, sie versucht so schnell als möglich „die Verletzungen zu reparieren“ und produziert somit vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. Dies sind essentielle Stoffe für Elastizität und Festigkeit für das Bindegewebe! Durch dieses körpereigene Verfahren können Narben „aufgefüllt“ werden, Fältchen verschwinden und das Gewebe wird sichtbar straffer und fester.

Zusätzlich wird die Durchlässigkeit der Epidermis für aufgetragene Pflegeprodukte auf das bis zu 1.200-fache (!) gesteigert. (Nicht jede Creme ist deshalb für die kombinierte Anwendung mit dem Dermaroller geeignet, da verschiedene Inhaltsstoffe wie Konservierungsmittel besser außen auf der Haut bleiben sollten, und andere wiederum stark überdosiert wären.)

Faltenbehandlung mit dem Dermaroller

Die Kollageninduktionstherapie durch Micro-Needling basiert ausschließlich auf den eigenen Regenerationsmechanismen der Haut. Die unzähligen kleinen Einstiche führen zu Mikroblutungen, die eindringenden Zellen des Blutes setzen Botenstoffe frei, die die Kollagenbildung stimulieren. Zusätzlich wird die Haut um ein Vielfaches aufnahmebereiter für nach der Behandlung zugeführte Substanzen wie Hyaluronsäure, Peptiden und Vitaminen. Obwohl die Haut durch eine leichte Schwellung schon ganz kurz nach der Behandlung praller, rosiger und frischer erscheint, ist das Ergebnis einer Behandlung erst nach ca 8 Wochen abgeschlossen. Eine Kur aus drei Behandlungen wird empfohlen, danach jährliche Auffrischungsbehandlungen. Eine Ergänzung der Behandlung in der Ordination durch Verwendung des Dermarollers für zu Hause hilft auch in der restlichen Zeit, das Ergebnis der Intensivbehandlung weitgehend beizubehalten.

 

Heimbehandlung mit dem Dermaroller – Needling für zuhause


Bereits mit dem “harmlosen” Modell für das Needling zuhause zeigt sich der Erfolg oft schon nach der ersten Anwendung. Beim Needling mit diesem Gerät sind die Nadeln nur 0,2 mm lang, bei der Behandlung ist nur ein leichtes Kribbeln spürbar. Auch wenn die Verwendung des Dermarollers alleine schon zu einer Verbesserung des Hautbildes führt, lässt sich das Ergebnis noch mit einem Hyaluronsäureserum,Cremen mit Hyaluronsäure oder bei unreiner oder fahler Haut auch mit Fruchtsäurecremes weiter verbessern.

Aknenarbenbehandlung durch Needling

Verschiedenste Behandlungsmethoden haben sich im Lauf der letzten Jahre bei Aknenarben etabliert. Das „Abschleifen“ der Haut (Dermabrasion), Fruchtsäurepeelings, Unterspritzung mit Hyaluronsäure sowie Laserbehandlungen. Das Wirkprinzip dieser Behandlungen ist das Entfernen der obersten Hautschichten sowie die Neubildung von Kollagen in der Haut. Diese sind gut wirksam, jedoch mitunter mit tagelangen Ausfallzeiten verbunden bzw. bei dunklen Hauttypen oft nicht anwendbar.

Die Behandlung mit dem Dermaroller ist eine neue Therapiemethode, die durch Mikroverletzungen der obersten Hautschichten zu einer massiven Ausschüttung von Botenstoffen und Aktivierung der körpereigenen Reparaturmechanismen führt. In Folge zu kommt es zu einer deutlichen Zunahme des Kollagengehaltes der Haut, eingesunkene Narben werden aufgefüllt, Dehnungsstreifen weniger auffällig und die Faltentiefe wird reduziert. Nicht nur eine optisch verbessernde Wirkung ist bei der Behandlung von flächigen Brandnarben und zusammengezogenen Narben gegeben. Durch die multiplen Nadelstiche wird das harte Narbengewebe aufgebrochen und deutlich elastischer.

Selbst bei Micro-Needling im Gesicht sind die Ausfallzeiten minimal bis gar nicht vorhanden. Eine leichte Rötung des Gesichtes für ca. 24 Stunden ist zu erwarten, aber schon wenige Stunden kann bei Bedarf ein leichtes Make-up aufgetragen werden.

Da die Kollagenproduktion nach einer einzigen Dermarollerbehandlung noch über Wochen fortschreitet, sollten mindestens 6, besser jedoch 8 Wochen zwischen den einzelnen Anwendungen in der Ordination liegen.
Bei Bedarf kann die Dermarollerbehandlung durch begleitende Lokaltherapie mit Fruchtsäurelotion oder Hyaluronsäure sowie durch die Behandlung mit dem Dermaroller für die Behandlung zu Hause kombiniert werden.

 

Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen durch medizinisches Needling behandeln

Rasche Gewichtszunahme, Schwangerschaften oder „schwaches Bindegewebe“ kann Dehnungsstreifen, im Volksmund auch Schwangerschaftsstreifen genannt, zur Folge haben. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um echte Narben, verursacht durch Geweberisse in der Tiefe. Anfangs sind sie meist rötlich gefärbt, wandeln sich dann im Lauf der Zeit in helles, eingesunkenes Narbengewebe um. Gleich vorweg: Es ist bisher keine Behandlungsmethode bekannt, um Dehnungsstreifen vollständig und 100%ig zu entfernen. Durch Behandlungen mit dem Dermaroller ist jedoch eine farbliche Anpassung an die umgebende Haut und einer Aufpolsterung der Streifen zu erwarten. Wir empfehlen 3-5 Behandlungen im Abstand von 8 Wochen, der Preis richtet sich nach der zu behandelnden Fläche, ab 300 €/Behandlung.Kontaktformular Behandlung mit Dermaroller

 

Preis ab 300 Eur