Welche Methoden der Hautverjüngung gibt es?

Immer mehr Menschen möchten heutzutage ein junges, frisches Aussehen.

Dazu gehört die Reduktion von Fältchen und großen Poren, das Aufhellen von (gutartigen) braunen Flecken und die Minderung von Rötungen durch feine Äderchen.

Natürlich gibt es spezielle Cremes zur Hautverjüngung und man kann Rötungen und Flecken mit Make up kaschieren.

Cremes haben natürlich nur eine geringere Wirkung und mancher möchte nicht jeden Tag Makeup auftragen.

Andererseits gibt es zur Hautverjüngung auch andere wirksame Methoden, die zum Teil etwas aggressiver sind, wie zum Beispiel Dermabrasion zur Reduktion von Fältchen oder Sklerosierung zur Entfernung kleiner erweiterter Blutgefäße.

Auch spezielle Laser können Fältchen, Pigmentflecken und erweiterte Gefäße entfernen.

 

Wie kann ich mir eine Behandlungssitzung vorstellen?

Nach vorheriger Auftragung eines wasserhaltigen Gels wird das Handstück des Systems auf die Haut gesetzt und sendet einen Lichtimpuls aus, was sich wie ein leichter Stich anfühlt. Die zu behandelnden Partien werden mit dem Handstück abgefahren. Gleichzeitig wird die oberste Hautschicht gekühlt. Die nächste Behandlung kann nach wenigen Wochen erfolgen.

 

Was ist vor der Behandlung zu beachten?

  • Falls im Behandlungsgebiet Haare vorhanden sind, rasieren Sie diese einen Tag vorher sorgfältig. Wichtig bei Männern: die Anzahl der Haare wird durch die Behandlung reduziert !
  • Das zu behandelnde Areal sollte nicht gebräunt sein.
  • Wenn erforderlich, tragen Sie eine Stunde vor der Behandlung auf empfindliche Regionen Emla-Salbe auf
  • Entfernen Sie Make-up und Deodorant. Das Behandlungsgebiet muß sauber sein.

 

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

  • Kühlen Sie die zu behandelnde Region, solange Sie es als angenehm empfinden.
  • Falls sich leichte Krusten gebildet haben, darf an diesen nicht manipuliert werden!
  • Setzen Sie die betreffende Region mindestens 6 Wochen lang nicht ungeschützt der Sonne bzw. intensivem Licht (Solarium) aus. Benutzen Sie Sunblocker-Cremes (LSF über 30) bei einem längeren Aufenthalt im Freien.

 

Welche normalen Empfindungen und Reaktionen treten auf ?

Der Lichtimpuls fühlt sich wie ein leichter Stich bzw. leichtes Brennen an.

Nach der Behandlung kann es zu einer Hautrötung und / oder einem Wärmegefühl kommen. Durch die

Ausschüttung gewebsaktiver Stoffe kann es zu einer geringen Schwellung kommen. Dies ist insbesondere im Bereich der Äderchen und der Pigmentierung der Fall.

Insgesamt kann man sich die Nebenwirkungen wie einen leichten Sonnenbrand vorstellen.

 

Welche Komplikationen können auftreten?

Keine ärztliche Behandlung ist völlig frei von Risiken. In der Regel verläuft diese Behandlung sehr komplikationsarm.

  • Bei empfindlicher Haut können sich leichte Krusten bilden, die nicht manipuliert werden dürfen.
  • Eventuell kann es zu vorübergehender Aufhellung der Haut oder vorübergehender Überpigmentierung kommen, beides wird von der Haut nach einiger Zeit von selbst reguliert.